Neuer Benutzer

eEmpower® unterscheidet insgesamt vier Formen von Nutzern: Der Benutzer arbeitet als Lernender mit der Lernwelt.

Um einen neuen Benutzer anzulegen, wählen Sie Nutzerverwaltung → Neuer Benutzer. Der Benutzer-Assistent öffnet sich.

Stammdaten


Tragen Sie an dieser Stelle die Benutzerdaten ein, geben Sie eine persönliche Beschreibung ab und bearbeiten Sie bei Bedarf das Profilbild. Bei den Feldern Benutzername, Passwort, Passwort (Wiederholung), Mandant (es stehen nur die Mandanten zur Auswahl, die Sie sich als Autor zuvor selbst hinzugefügt haben), Vorname, Nachname und E-Mail handelt es sich um Pflichtfelder. Beim Eingeben des Benutzernamens sind folgende Zeichen erlaubt: A-Z, a-z, 0-9,” _” (Unterstrich), “-” (Bindestrich), “.” (Punkt), “!” (Ausrufezeichen) und “@”. Im unteren Bereich haben Sie die Möglichkeit Angaben zu machen, welche eine genaue Zuordnung des Benutzers innerhalb des firmeninternen Organigramms ermöglicht. Weiterhin können Sie ein Häkchen bei Dummy-User setzen, wenn es sich um einen Dummy-User (Pseudo-Benutzer) handelt. Weitere Informationen zum Dummy-User (Pseudo-Benutzer) finden Sie unter der Teamleiter-Reservierung.




Erweitert


Unter diesem Reiter können Sie ein Benutzerprofil auswählen, die Definition der 4 freien Felder (z.B.: weitere Angaben, die unter Stammdaten nicht angegeben werden konnten), eine Kostenstelle und einen Rabatt vornehmen. Darüber hinaus können Sie festlegen, ob es sich bei dem Benutzer um einen externen Mitarbeiter handelt, mit einem Autor oder einem Benutzer verknüpfen und das vorherige Login eintragen. Cronjob zum Kopieren von Bildungsinventar
Ein Cronjob prüft ein Mal täglich für jeden Nutzeraccount mit der Angabe eines alten Logins (Feld “Vorheriges Login”), ob der alte Nutzeraccount bereits abgelaufen oder als gelöscht markiert ist. Ist dies der Fall, werden alle Bildungsinventardaten und Zertifizierungen übernommen, wobei die Kursfreigaben-IDs nicht übernommen werden können. Bei mehreren Zertifizierungen für dasselbe Zertifikat wird die neuere Zertifizierung als die aktuelle Zertifizierung angenommen. Beim Kopieren von Bildungsinventareinträgen wird die ID des originalen Bildungsinventareintrages im kopierten Eintrag gespeichert. Wenn Sie die ID der Versicherungsvertriebsrichtlinie für den jeweiligen Benutzer vorliegen haben (z.B. 20191107-100001-05), tragen Sie diese im Feld IDD ID ein. Es ist auch möglich, dass der Benutzer diese mit entsprechender Berechtigung diese unter Meine Daten – Erweitert in seinen Persönlichen Einstellungen einträgt oder ändert. Wenn Sie die Selbstanonymisierung für den jeweiligen Benutzer aktivieren möchten, wählen Sie Aktiviert bei der Option Selbstanonymisierung. Standardmäßig ist diese Funktion auf Deaktiviert eingestellt. Informationen über die Selbstanonymisierung für den Benutzer finden Sie hier.




Firma


Machen Sie weitere Angaben zu der Firma, zu der der Benutzer gehört wie beispielsweise Adresse, Region oder Personalnummer. Außerdem können Sie hier angeben, wer der Vorgesetzte eines Benutzers sowie dessen Ausbildungsverantwortlicher ist und Sie können den Heimatstandort des Benutzers auswählen. Der Heimatstandort ist nur eine spezielle Kennzeichnung, die keine Auswirkungen hat. eEmpower® schlägt einem Autoren-Teamleiter nur diejenigen OEs vor, die innerhalb seiner Teamleiter-Sichtbarkeit liegen.




Rollen


Wählen Sie aus den verfügbaren Rollen auf der linken Seite die Rollen aus, die dem Benutzer entsprechen und fügen Sie diese mit Hilfe der Pfeile hinzu bzw. entfernen Sie diese wieder.




Webseite


Hinterlegen Sie eine Webseite für den Benutzer (mehrsprachig möglich).




Community Gruppen


An dieser Stelle werden Ihnen alle Community Gruppen aufgelistet, denen der Autor beigetreten ist bzw. mit denen er eine Zugehörigkeit aufweist.




Abwesenheiten


Voraussetzung für das Erstellen neuer Abwesenheiten ist, dass Sie in der Nutzerverwaltung => Benutzerprofil auf dem Reiter “Parameter” entsprechende Häkchen unter Abwesenheiten (“Sichtbar” und/oder “Editierbar”) gesetzt und das Benutzerprofil dem jeweiligen Benutzer im Benutzer-Assistenten auf dem Reiter “Erweitert” im Feld “Import” zugeordnet haben. Um für den Benutzer neue Abwesenheiten zu erstellen, klicken Sie auf den Button “Abwesenheit hinzufügen”. eEmpower® fügt die Startzeit und die Endzeit mit dem aktuellen Datum und der aktuellen Uhrzeit ein. Zum Ändern des Datums und der Uhrzeit klicken Sie in das jeweilige Feld und nehmen die Änderungen vor. Falls Sie die Abwesenheit löschen möchten, klicken Sie auf das Icon . Um die Änderungen zu übernehmen, klicken Sie abschließend auf den Button “Speichern”. In der Community wird dann unter der Persönlichen Gruppe oder Privaten Gruppe eine Nachricht erzeugt, dass der Benutzer von DD.MM.YY bis DD.MM.YY (inklusive Angabe der Uhrzeiten) abwesend ist. Wenn ein Autor Abwesenheiten für einen Benutzer hinzufügt und den Benutzer als Referent im Veranstaltungstermin-Assistenten auswählt, zeigt eEmpower® den Terminkonflikt an. Weiterhin sind die Abwesenheiten in dem Gantt-Diagramm Referentenauslastung sichtbar. Die hinzugefügten Abwesenheiten haben für den jeweiligen Benutzer keine Auswirkung auf Anmeldungen an Veranstaltungsterminen.




Berechtigungsgruppen


Um für den Benutzer eine Berechtigungsgruppe hinzuzufügen, klicken Sie auf den Button “Berechtigungsgruppe hinzufügen”. Ein neues Fenster öffnet sich. Sie wählen die entsprechende Berechtigungsgruppe aus und klicken auf den Button “Auswählen”. Wenn Sie die Berechtigungsgruppe entfernen möchten, klicken Sie auf das Icon "löschen". Weitere Informationen zum Erstellen einer neuen Berechtigungsgruppe finden Sie unter Nutzerverwaltung -> Berechtigungsgruppen.




Community


Legen Sie für neu erstellte Benutzer fest, welche Funktionalitäten für die Community-Benachrichtigung verfügbar sind, indem Sie zuerst ein Häkchen bei „Benachrichtigung (d.h. Zusammenfassungsmail von ungelesenen Nachrichten) aktivieren“ setzen. Dann legen Sie fest, nach wie vielen Tagen die Benutzer ungelesene Community-Nachrichten zusammengefasst per Mail erhalten sollen.
Weiterhin können Sie ein Häkchen bei „Wichtige Benachrichtigungen aktivieren“ setzen, wenn wichtige Benachrichtigungen der Community unabhängig von dem ausgewählten Benachrichtigungsrhythmus, also kurzfristig, verschickt werden sollen. Bei wichtigen Benachrichtigungen ist ein Benachrichtigungsrhythmus von 1 Tag fest eingestellt.





Ihnen wird im blauen Feld oben links angezeigt, wenn ein Benutzer über die API-Schnittstelle erstellt oder geändert wurde.

Auto-Vervollständigung

Sollten Sie die Nutzerdatenpflege manuell in eEmpower® betreiben, haben Sie die Möglichkeit eine Auto-Vervollständigung für die Dateneingabe einzurichten. Dadurch können die Daten besser strukturiert und fehlerhafte Daten, die z.B. durch Tippfehler entstehen können, vermieden werden. Die Werte werden dabei aus der Datenbank sowie einer gesonderten XML Konfiguration entnommen. Diese wird Ihnen von eEmpower® erstellt.

Sie können zwischen zwei Formen der Auto-Vervollständigung wählen:

  • strict
    Eine Auswahl aus festen Werten wird angezeigt

  • loose
    Während der Eingabe werden Vorschläge angezeigt; es können aber auch neue Werte eingetragen werden

Unterstützte Felder

Die Auto-Vervollständigung können Sie für folgende Felder im Benutzer-Assistenten einstellen:

Funktionen

Teamleitereinstellungen

 

Nehmen Sie Teamleitereinstellungen vor, indem Sie festlegen, dass der Benutzer

OE

 

Bestimmen Sie die Organisationseinheit des Benutzers und fügen Sie diese durch Klick auf Hinzufügen hinzu. Wenn Sie “%” als Wert eingeben, werden dem Benutzer automatisch alle verfügbaren Organisationseinheiten zugeordnet. Mit Löschen entfernen Sie die OE aus der Liste.

Teamleiterrechte

Legen Sie fest, welche Rechte der Benutzer als Teamleiter besitzt:

Stammdaten


Tragen Sie an dieser Stelle die Benutzerdaten ein, geben Sie eine persönliche Beschreibung ab und bearbeiten Sie bei Bedarf das Profilbild. Bei den Feldern Benutzername, Passwort, Passwort (Wiederholung), Mandant (es stehen nur die Mandanten zur Auswahl, die Sie sich als Autor zuvor selbst hinzugefügt haben), Vorname, Nachname und E-Mail handelt es sich um Pflichtfelder. Beim Eingeben des Benutzernamens sind folgende Zeichen erlaubt: A-Z, a-z, 0-9,” _” (Unterstrich), “-” (Bindestrich), “.” (Punkt), “!” (Ausrufezeichen) und “@”. Im unteren Bereich haben Sie die Möglichkeit Angaben zu machen, welche eine genaue Zuordnung des Benutzers innerhalb des firmeninternen Organigramms ermöglicht. Weiterhin können Sie ein Häkchen bei Dummy-User setzen, wenn es sich um einen Dummy-User (Pseudo-Benutzer) handelt. Weitere Informationen zum Dummy-User (Pseudo-Benutzer) finden Sie unter der Teamleiter-Reservierung.




Erweitert


Unter diesem Reiter können Sie ein Benutzerprofil auswählen, die Definition der 4 freien Felder (z.B.: weitere Angaben, die unter Stammdaten nicht angegeben werden konnten), eine Kostenstelle und einen Rabatt vornehmen. Darüber hinaus können Sie festlegen, ob es sich bei dem Benutzer um einen externen Mitarbeiter handelt, mit einem Autor oder einem Benutzer verknüpfen und das vorherige Login eintragen. Cronjob zum Kopieren von Bildungsinventar
Ein Cronjob prüft ein Mal täglich für jeden Nutzeraccount mit der Angabe eines alten Logins (Feld “Vorheriges Login”), ob der alte Nutzeraccount bereits abgelaufen oder als gelöscht markiert ist. Ist dies der Fall, werden alle Bildungsinventardaten und Zertifizierungen übernommen, wobei die Kursfreigaben-IDs nicht übernommen werden können. Bei mehreren Zertifizierungen für dasselbe Zertifikat wird die neuere Zertifizierung als die aktuelle Zertifizierung angenommen. Beim Kopieren von Bildungsinventareinträgen wird die ID des originalen Bildungsinventareintrages im kopierten Eintrag gespeichert. Wenn Sie die ID der Versicherungsvertriebsrichtlinie für den jeweiligen Benutzer vorliegen haben (z.B. 20191107-100001-05), tragen Sie diese im Feld IDD ID ein. Es ist auch möglich, dass der Benutzer diese mit entsprechender Berechtigung diese unter Meine Daten – Erweitert in seinen Persönlichen Einstellungen einträgt oder ändert. Wenn Sie die Selbstanonymisierung für den jeweiligen Benutzer aktivieren möchten, wählen Sie Aktiviert bei der Option Selbstanonymisierung. Standardmäßig ist diese Funktion auf Deaktiviert eingestellt. Informationen über die Selbstanonymisierung für den Benutzer finden Sie hier.




Firma


Machen Sie weitere Angaben zu der Firma, zu der der Benutzer gehört wie beispielsweise Adresse, Region oder Personalnummer. Außerdem können Sie hier angeben, wer der Vorgesetzte eines Benutzers sowie dessen Ausbildungsverantwortlicher ist und Sie können den Heimatstandort des Benutzers auswählen. Der Heimatstandort ist nur eine spezielle Kennzeichnung, die keine Auswirkungen hat. eEmpower® schlägt einem Autoren-Teamleiter nur diejenigen OEs vor, die innerhalb seiner Teamleiter-Sichtbarkeit liegen.




Rollen


Wählen Sie aus den verfügbaren Rollen auf der linken Seite die Rollen aus, die dem Benutzer entsprechen und fügen Sie diese mit Hilfe der Pfeile hinzu bzw. entfernen Sie diese wieder.




Webseite


Hinterlegen Sie eine Webseite für den Benutzer (mehrsprachig möglich).




Community Gruppen


An dieser Stelle werden Ihnen alle Community Gruppen aufgelistet, denen der Autor beigetreten ist bzw. mit denen er eine Zugehörigkeit aufweist.




Abwesenheiten


Voraussetzung für das Erstellen neuer Abwesenheiten ist, dass Sie in der Nutzerverwaltung => Benutzerprofil auf dem Reiter “Parameter” entsprechende Häkchen unter Abwesenheiten (“Sichtbar” und/oder “Editierbar”) gesetzt und das Benutzerprofil dem jeweiligen Benutzer im Benutzer-Assistenten auf dem Reiter “Erweitert” im Feld “Import” zugeordnet haben. Um für den Benutzer neue Abwesenheiten zu erstellen, klicken Sie auf den Button “Abwesenheit hinzufügen”. eEmpower® fügt die Startzeit und die Endzeit mit dem aktuellen Datum und der aktuellen Uhrzeit ein. Zum Ändern des Datums und der Uhrzeit klicken Sie in das jeweilige Feld und nehmen die Änderungen vor. Falls Sie die Abwesenheit löschen möchten, klicken Sie auf das Icon . Um die Änderungen zu übernehmen, klicken Sie abschließend auf den Button “Speichern”. In der Community wird dann unter der Persönlichen Gruppe oder Privaten Gruppe eine Nachricht erzeugt, dass der Benutzer von DD.MM.YY bis DD.MM.YY (inklusive Angabe der Uhrzeiten) abwesend ist. Wenn ein Autor Abwesenheiten für einen Benutzer hinzufügt und den Benutzer als Referent im Veranstaltungstermin-Assistenten auswählt, zeigt eEmpower® den Terminkonflikt an. Weiterhin sind die Abwesenheiten in dem Gantt-Diagramm Referentenauslastung sichtbar. Die hinzugefügten Abwesenheiten haben für den jeweiligen Benutzer keine Auswirkung auf Anmeldungen an Veranstaltungsterminen.




Berechtigungsgruppen


Um für den Benutzer eine Berechtigungsgruppe hinzuzufügen, klicken Sie auf den Button “Berechtigungsgruppe hinzufügen”. Ein neues Fenster öffnet sich. Sie wählen die entsprechende Berechtigungsgruppe aus und klicken auf den Button “Auswählen”. Wenn Sie die Berechtigungsgruppe entfernen möchten, klicken Sie auf das Icon "löschen". Weitere Informationen zum Erstellen einer neuen Berechtigungsgruppe finden Sie unter Nutzerverwaltung -> Berechtigungsgruppen.




Community


Legen Sie für neu erstellte Benutzer fest, welche Funktionalitäten für die Community-Benachrichtigung verfügbar sind, indem Sie zuerst ein Häkchen bei „Benachrichtigung (d.h. Zusammenfassungsmail von ungelesenen Nachrichten) aktivieren“ setzen. Dann legen Sie fest, nach wie vielen Tagen die Benutzer ungelesene Community-Nachrichten zusammengefasst per Mail erhalten sollen.
Weiterhin können Sie ein Häkchen bei „Wichtige Benachrichtigungen aktivieren“ setzen, wenn wichtige Benachrichtigungen der Community unabhängig von dem ausgewählten Benachrichtigungsrhythmus, also kurzfristig, verschickt werden sollen. Bei wichtigen Benachrichtigungen ist ein Benachrichtigungsrhythmus von 1 Tag fest eingestellt.





Benutzerrechte

Legen Sie fest, welche Rechte der Benutzer als Benutzer besitzt:

1. Tischmodell wählen


Unsere Tischmodelle definieren sich über das Gestell. Bei jedem Modell kannst du eine Tischplatte ganz nach deinen Wünschen hinzufügen. Hast du schon ein bestimmtes Modell im Blick? Hier findest du unsere Esstische.
TIPP: Falls du kein passendes Modell findest, wähle MEIN DESIGN und wir setzen deine Vorstellungen gemeinsam um!




2. Tischmaße festlegen


LÄNGE
Plane ca. 60-75 cm Länge für je zwei Personen:

4 Personen = 150 cm
6 Personen = 200 cm 8 Personen = 250 cm 10 Personen = 300 cm Länge von bis zu 250 cm: wir setzen wir dein Wunschmaß ohne Aufpreis um! Länge von mehr als 250 cm bis 350 cm: kostet einen Pauschalaufpreis von € 750,00.
Länge von mehr als 350 cm: wir erstellen dir gerne ein individuelles Angebot. TIPP: Mit Ansteckplatten kannst du deinen Tisch um bis zu 100 cm verlängern! BREITE Pro Person solltest du eine Sitztiefe von ca. 40 cm einplanen. Wir empfehlen daher eine Tischbreite von mindestens 80 bis 90 cm.

Bei einer Tischlänge von 200 bis 300 cm ist eine Breite von 100 bis 110 cm empfehlenswert.

TIPP: Bis zu einer Breite von 110 cm setzen wir dein Wunschmaß ohne Aufpreis um! HÖHE Die Tischhöhe kannst du selbst festlegen. Wir empfehlen eine Höhe von 76 cm bis zur Oberkante der Tischplatte. Abhängig von deinen Stühlen, deiner Körpergröße und deinem Empfinden kann eine andere Höhe besser für dich sein.
TIPP: Miss Zuhause nach, was du als angenehm empfindest. Wir fertigen deine Wunschmaß ohne Aufpreis!




3. Holzauswahl treffen


ALLE HÖLZER Wir verarbeiten alle Hölzer, die für eine Tischplatte aus Massivholz geeignet sind und die wir über unsere regionalen Sägewerke beziehen können. Zum Beispiel:

Buche, Kernbuche, Ahorn, Eiche, Rüster und Nuss.

TIPP: Lass dir eine Musterbox zuschicken. EICHE IN ALLEN VARIANTEN Tischplatten aus Eiche sind derzeit sehr beliebt. Deshalb bieten wir eine besonders große Auswahl in Bezug auf die Holzstruktur und die Farbe.
TIPP: Im Gegensatz zu anderen Anbietern, gibt es bei uns die Wunschmaserung ohne Aufpreis! Eiche, ruhige Maserung, hier mit weißem Öl fein aufgehellt: Eiche, holztypische Maserung, hier mit gräulichem Öl abgetönt: Eiche, rustikale Maserung, hier farblos geölt:




4. Farbkonzept bestimmen


TISCHPLATTE
Farbgebung durch Ölung Wir verwenden ein Öl auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe, das gesundheitlich unbedenklich und auch für die Verwendung von Kinderspielzeug zugelassen ist. Das Öl schützt die Oberfläche langfristig und sorgt für einen Abperleffekt. Wir können farbloses, helles oder dunkles Öl verwenden. Ölung nach Kundenwunsch Soll der Tisch perfekt zu deinem Boden, deiner Treppe oder deiner Küche passen? Kein Problem! Schick uns ein Muster / Foto zu und wir ölen die Tischplatte in das passende Farbspektrum - ohne Aufpreis! TISCHFÜßE AUS HOLZ Wir ölen die Tischfüße in der gleichen Farbe wie die Tischplatte. Auf Wunsch können wir auch ein zweifarbiges Design umsetzen, z.B. mit weiß lackierten Holzfüßen. TISCHFÜßE AUS METALL Rohstahl Die "natürliche" Optik der Tischfüße ist der Rohstahl mit seinen metallischen Farbverläufen und Riefen. Wir versehen die Oberfläche mit einer Wachs-Schicht, um das Metall vor Korrosion zu schützen. Alle Farben Unsere Tischfüße aus Metall kannst du in allen RAL-Farben bestellen. Hier findest du eine Übersicht.
Für farbig beschichtete Tischfüße berechnen wir einen Aufpreis von € 150,00. Falls du Füße aus Edelstahl haben möchtest, erstellen wir dir gerne ein individuelles Angebot. Oberflächenstruktur Bei farbigen Tischfüßen kannst du entscheiden, ob du die Oberfläche glatt & glänzend haben möchtest oder ob sie strukturiert & matt sein soll. Auch das ohne Aufpreis.
TIPP: Schicke uns ein Foto von deiner Einrichtung und lass dich kostenlos beraten!




5. Tischverlängerung & Zubehör


Mehr Platz für Gäste Mit zwei Ansteckplatten kannst du deinen Tisch flexibel um bis zu 100 cm verlängern - ideal für Feierlichkeiten in großer Runde. TIPP: Die Holzbügel lassen sich einfach abschrauben. Dann sieht man keine störende Halterung. Passende Sitzbank, Couchtisch, ... Wir können weitere Möbelstücke anfertigen, die perfekt zu deinem neuen Esstisch passen. Sprich uns einfach an: in Kombination mit dem Kauf eines Tisches profitierst du von unseren vergünstigten Paketpreisen.





Reservierung

Legen Sie fest, ob der Teamleiter Reservierungen durchführen darf:

Reservierung durchführen


Das Recht Reservierung durchführen blendet die Bearbeitungsmaske zum Erstellen, Zuweisen und Stornieren von Reservierungen für den jeweiligen Benutzer auf der Seite Mein Cockpit im Teamleiterbereich ein. Geben Sie eine Zahl im Feld Mögliche Anzahl der Reservierungen ein.





Verfügbare Berichte

 

Wählen Sie die verfügbaren Berichte aus.

 

Zusammenstellung

 

Auflistung der verfügbaren Berichte

 

Berechtigte Benutzer-Teamleiter

 

Zeigt eine Übersicht, wer der zuständige Teamleiter ist.

 

Erfolge

 

Hier sehen Sie die Qualifikationen, das Bildungsinventar und die Zertifizierungen des Benutzers. Sie können diese mit dem entsprechenden Button am Ende einer jeden Zeile bearbeiten bzw. löschen.

Qualifikationen


In der Übersicht werden Ihnen alle Qualifikationen angezeigt, die der Benutzer bereits erreicht hat. An dieser Stelle können Sie Qualifikationen hinzufügen, bearbeiten oder löschen. Qualifikationen erstellen Sie auf dem Reiter “Qualifikationen” im Qualifikationsgruppen-Assistent.
Qualifikation hinzufügen In dem sich öffnenden Fenster können Sie die jeweilige Qualifikation der entsprechenden Qualifikationsgruppe mit entsprechender Qualifikationsskala auswählen. Bearbeiten Bearbeiten Sie die gewählte Qualifikation. Das Fenster „Qualifikation bearbeiten“ öffnet sich. Löschen Löscht die gewählte Qualifikation.




Bildungsinventar


An dieser Stelle sehen Sie die von dem Benutzer erreichten Lernerfolge. Das Bildungsinventar dienst als Bildungshistorie und enthält folgende Einträge: erfolgreicher Abschluss eines Kurses erfolgreicher Abschluss eines Trainingsplans besuchte Veranstaltungstermine (je 1 Eintrag pro Termin, auch bei Folgeterminen) erreichte Zertifizierungen erlangte Qualifikationen bzw. erreichen einer höheren Qualifikationsstufe Die Tabelle zeigt dafür diese Informationen: Erstellt am (Datum, an dem der Bildungsinventar Eintrag erstellt wurde) Startdatum (Startdatum der Bearbeitung) Enddatum (Enddatum der Bearbeitung) Titel (des Kurses) Typ (Veranstaltung, Kurs, Trainingsplan) Bearbeitungszeit Bearbeitungszeit Veranstaltungstermine Bearbeitungszeit E-Learning Erforderlich (Bearbeitung des Kurses) Anbieter Ort Status (Löschen oder Wiederherstellen) Die Einträge bleiben grundsätzlich bestehen auch wenn die Kursfreigaben, durch die sie erworben wurden, gelöscht werden. Sie können die Einträge in der Bildungshistorie jedoch manuell Löschen oder gegebenenfalls Wiederherstellen. Das Löschen sorgt dafür, dass der Bildungsinventareintrag unter Meine Erfolge und in den Berichten über das Bildungsinventar ausgeblendet wird.




Zertifizierungen


Die Tabelle zeigt die erreichten Zertifizierungen. Der Titel der Zertifizierung ist mit dem Zertifikat verlinkt. In der Spalte Status können Sie die Zertifizierung über den Button Neu ausstellen neu austellen. Gegebenenfalls können Sie den Button Nicht neu ausstellen klicken. Weiterhin können Sie ein Häkchen bei per Post versandt setzen. Gegebenenfalls können Sie die Zertifizierung löschen über den Button Löschen.




Gamification


Hier sehen Sie, welches Gamification-Element der jeweiligen Kursfreigabe für den Benutzer zugeordnet ist.





NEHMEN SIE KONTAKT AUF:

eEmpower

  • Youtube
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

+49 (0) 1520 87 59 640
eempower@asailer.de

© 2020 www.innovation-eempower.com All Rights reserved by Alicia Sailer