top of page

Auszeiten im Alltag: 10 Ideen

Achtsamkeit ist ein Begriff, der in den letzten Jahren immer häufiger verwendet wird. Aber was bedeutet eigentlich Achtsamkeit und warum ist sie so wichtig? Achtsamkeit bedeutet, im Hier und Jetzt präsent zu sein und bewusst wahrzunehmen, was um uns herum geschieht.


Indem wir uns auf den gegenwärtigen Moment konzentrieren und unsere Gedanken und Emotionen beobachten, können wir uns von unnötigem Stress und Sorgen befreien und unsere Lebensqualität verbessern.


Im Alltag ist es oft schwer, Zeit für Achtsamkeit zu finden. Wir sind häufig von vielen Aufgaben und Verpflichtungen abgelenkt und nehmen uns nicht genug Zeit, um uns auf uns selbst zu konzentrieren. Deshalb sind Miniauszeiten im Alltag eine großartige Möglichkeit, um Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren.


Hier sind 10 Ideen für Miniauszeiten im Alltag:

  1. Eine Minute bewusst atmen: Konzentriere dich auf deinen Atem und spüre, wie er ein- und ausströmt. Atme langsam und tief ein und aus und spüre, wie sich dein Körper entspannt.

  2. Eine Tasse Tee genießen: Setze dich hin und genieße bewusst eine Tasse Tee. Spüre, wie der heiße Tee deine Kehle hinunterfließt und wie er dich von innen wärmt.

  3. Ein Spaziergang in der Natur: Verlasse dein Büro oder deine Wohnung und mache einen kurzen Spaziergang in der Natur. Spüre die Sonne auf deiner Haut und die frische Luft in deinen Lungen.

  4. Eine Yoga-Pause: Mache eine kurze Yoga-Pause und konzentriere dich auf deinen Körper. Strecke deine Arme und Beine aus und spüre, wie sich deine Muskeln dehnen.

  5. Eine Massage: Massiere deine Hände oder Füße für einige Minuten und spüre, wie sich deine Muskeln entspannen.

  6. Ein paar Minuten meditieren: Setze dich hin und meditiere für einige Minuten. Konzentriere dich auf deinen Atem und beobachte deine Gedanken, ohne sie zu bewerten oder zu verurteilen.

  7. Ein paar Minuten Stille: Schalte alle Geräte und Ablenkungen aus und sitze einfach still. Spüre, wie sich deine Gedanken beruhigen und wie sich dein Geist entspannt.

  8. Ein Lächeln: Lächle einfach für einige Minuten. Spüre, wie sich deine Stimmung verbessert und wie du dich entspannst.

  9. Eine Dankbarkeitsübung: Schreibe drei Dinge auf, für die du dankbar bist. Spüre, wie sich dein Geist auf positive Dinge konzentriert und wie sich deine Stimmung verbessert.

  10. Eine kurze Reflexion: Nimm dir einige Minuten Zeit, um über den vergangenen Tag nachzudenken. Denke darüber nach, was gut gelaufen ist und was du verbessern kannst. Spüre, wie sich deine Gedanken klären und wie du deine Ziele und Prioritäten neu ausrichtest.

Indem wir uns regelmäßig kleine Auszeiten im Alltag gönnen, können wir unsere Achtsamkeit verbessern und unsere Lebensqualität steigern.


Wer sich Unterstützung beim langfristigen Aufbau von hilfreichen Gewohnheiten oder dem Eleminieren von Stressfaktoren wünscht, kann ein Coaching in Anspruch nehmen:


Oder bucht den Onlinekurs, der dabei unterstützt regelmäßig im Alltag Yoga zu praktizieren:


 

Geführte kleine Pause für den Alltag:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

10 Tipps für Führungskräfte

In der Sozialwirtschaft zu führen unterscheidet sich von der Führung in einem anderen Umfeld. Hier finden Sie 10 wesentliche Tipps für Ihre Führung im sozialen Sektor: Bleiben Sie konzentriert auf die

bottom of page