top of page

Interdisziplinarität

Subjektiv: fachliche Perspektiven


Zunehmend weichen die beruflichen Grenzen im Sozialwesen auf und entwickeln sich zurück zu ihren Ursprüngen. So ist die Heilpädagogik zum Beispiel klassisch "zuständig" für den außerschulischen Bereich. Durch den hohen Fachkräftemangel und demografischen Wandel werden Heilpädagog*innen zunehmend als Fachlehrer*innen eingesetzt. Es gibt weitere Beispiele, in denen im Sozialwesen Qualifikationen angrenzender Berufsfelder eingesetzt werden.


Das stellt uns in der Aus- und Weiterbildung vor die Herausforderung den Erfordernissen der Praxis gerecht zu werden* und bietet gleichermaßen Chancen einander näher zu kommen.


Die interdisziplinäre Zusammenarbeit erfordert Offenheit und führt zu dem, was wir in der Heilpädagogik propagieren: einer eher ganzheitlichen Sicht, die unterschiedliche Perspektiven berücksichtigt.


eEmpower begrüßt die Entwicklung "über den Tellerrand zu schauen", wie es so schön heißt...

So beteiligten sich einige unserer Expert*innen auch bei der Online Fachtagung am 22.Mai "Proviant für soziale Berufe".


Interdisziplinär ging es hier zu: von Kita, über Jugendhilfe, Eingliederungshilfe, sozial-psychiatrische Hilfen, Gesundheitswesen... finden wir hier sämtliche Einsatzfelder, in denen Heilpädagog*innen tätig werden können.


In 21 Programmpunkten konnten wir die Einflüsse unterschiedlicher Disziplinen erleben und feststellen, dass uns alle etwas verbindet. Was das ist? Das erleben Sie am besten selbst!

Sie können einen Teil der Aufzeichnungen im Bundle erwerben.



Lernen Sie unsere Expert*innen Inga Leone, Ulrike Gysin, Hergen Sasse, Alicia Sailer und viele weitere im eEmpower Bundle mit ihren Herzensthemen kennen!



Wir freuen uns darauf Sie dort zu treffen!


__________________________________________________________


Social Slam von Vanessa Imrock aus der Fachtagung zur Interdisziplinarität:




*So bietet die HP+ die Möglichkeit sich im dritten Ausbildungsjahr zu vertiefen in den Bereichen Bildung, Beratung oder Führung.

Comments


bottom of page